Freyja frá Ósi

 

Stute, geb. 2011, Braunfalbe o.A., Blup 110

V: Glitnir frá Eikarbrekku (8,48) M: Frigg frá Fossnesi (7,81)
VV: Álfasteinn frá Selfossi (8,54)                         

MV: Númi frá Þóroddsstöðum (8,66 + Nachkommenspreis) 

VM: Brá frá Auðsholshjáleigu (8,29)

MM: Þruma frá Fossnesi

 

Bildschöne, kräftige aber trotzdem elegante Fünfgangstute zu verkaufen.

 

Freyja wurde diesen Sommer angeritten und zeigte sich dabei sehr motiviert, unkompliziert und entwickelte sich zu einem echten Spaßpferd.

 

Sie geht problemlos ins Gelände, wo sie bisher noch von einem anderen Pferd begleitet wurde und in allen Gangarten geritten werden kann. Tölt ist ausreichend vorhanden und wird von ihr vor allem im langsamen bis mittleren Tempo oft und taktklar angeboten, er wurde aber noch nicht gezielt trainiert. Der Trab ist ebenfalls taktrein und sicher, mit schöner und flüssiger Bewegung, aber eher wenig Schwung nach oben, so dass man quasi wie auf Schienen sitzt und auch den Trab fast erschütterungsfrei genießen kann.

 

Freyja ist stets wach und nimmt ihre Umwelt wahr, sie kann bei völlig überraschenden Situationen guckig sein (zb fliegenden Plastiktüten oder grabenden Kettenbaggern) ist aber grundsätzlich entspannt beim reiten und mit ruhigem bis mittlerem Temperament ausgestattet. Auf Grund ihres Ausbildungsstandes ist sie nicht für Anfänger oder ängstliche Reiter geeignet, sondern möchte weiter gefördert werden. Mit der richtigen Ausbildung wird sie ebenfalls für das eine oder andere Turnier geeignet sein.

 

Freyjas Halbschwester mütterlicherseits ist die im isländischen Sport bekannte Irpa frá Borgarnesi, die sich in Passprüfungen u.a. auf dem Landsmót und auf diversen Meisterschaften einen Namen gemacht hat und nicht selten den ersten Platz belegt.

 

Ich hatte mir Freyja eigentlich als zukünftige Zuchtstute gekauft, leider hat sie nun zwei Jahre hintereinander beim Hengst in der Deckherde nicht aufgenommen, weshalb ich sie schweren Herzens abgebe. Ich vermute, dass sie auf Grund von Stress nicht aufgenommen hat, da sie sich unwohl fühlt und sehr gestresst und hektisch wird, wenn andere Pferde sie bedrängen, auch Pferde aus der eigenen bekannten Herde. Dafür ist sie äußerst menschenbezogen und sucht die Nähe und Sicherheit des Menschen. Freyja ist sehr rangniedrig und wäre daher am besten in einem Stall aufgehoben, wo sie ihren eigenen, separaten Futterplatz hat und einen Platz, den ihr keiner streitig machen kann. Ebenfalls ein Grund für den Verkauf, den dies kann ich ihr mit unserem kleinen Offenstall in der Reitpferdegruppe nicht bieten.

 

 

Preiskategorie: D

 

zurück