Draupnir frá Haukagili

- reserviert -

 

Hengst, geb. 05/2019, Dunkelisabell, Blup 113

 

V: Ljósálfur frá Varmalandi M: Spurning frá Haukagili
VV: Þórálfur frá Prestsbæ (Ges. 8,94)

MV: Hlýri frá Úlfsstöðum (Ges. 7,88)

VM: Dyggð frá Miðsitju (Geb. 7,96)

MM: Kogga frá Haukagili

 

Neugieriges, keckes Hengstfohlen mit schickem Exterieur und sehr guter Gangveranlagung zur verkaufen. 

 

Draupnir zeigt freilaufend viel Tölt, aber auch Trab, stets mit klarem Takt und guter Bewegung. Er zeigt großes Interesse am Menschen, lässt sich bereits gerne mal streicheln und wird mit Sicherheit später mit einem gelassenen, ausgeglichenen Reitpferdecharakter glänzen.

Farblich ist Draupnir ebenfalls spannend, er ist ein äußerst dunkler, sandfarbener Isabell der in der Sonne golden schimmert, was ihm seinen Namen (Draupnir = Odins goldener Zauberring) einbrachte.

 

Seine Mutter Spurning frá Haukagili war einige Jahre ein bewährtes und beliebtes Reitpferd am Hof, das stets zur Unterstützung der Jungpferde bei ihren ersten Ausritten her hielt und durch nichts und niemanden aus der Ruhe gebracht werden konnte. Sie zeigte unterm Reiter klar getrennte Gänge mit guter Bewegung und mittleres, jederzeit regulierbares, aber nie langweiliges Temperament. Auch unerfahrenen Reitern gab sie absolute Sicherheit und ein gutes Reitgefühl und wir erhoffen uns von ihren Nachkommen die selben goldwerten Eigenschaften. 

Über ihre Eltern geht Spurning auf die beiden Nachkommenspreisträger Hróður frá Refsstöðum und Roði frá Múla zurück.

 

Draupnirs Vater Vater Ljósálfur ist ein junger, äußerst vielversprechender Sohn des Þórálfur frá Prestsbæ, der mit 8,94 das am zweit höchsten beurteilte Islandpferd der Welt ist und aus zwei Ehrenpreisträgern stammt. Mütterlicherseits geht Ljósálfur auf die alteingesessenen, erfolgreichen Zuchten Miðsitju und Nýjabær zurück. 

Ljósálfur zeigt hohe Beinaktion in allen Gängen, ein kräftiges, großrahmiges Gebäude und ebenfalls einen herausragenden Charakter. Obwohl er noch jung und erst wenig trainiert ist, kann er bereits von Kindern/Jugendlichen geritten werden und wurde mit einem Kleinkind auf dem Rücken in der Führzügelklasse vorgestellt.

 

Draupnir kann nach dem Absetzen jederzeit exportiert werden, oder auch noch zur weiteren Aufzucht bei uns bleiben. Alle Kosten bis zum Absetzen (Futter, Mikrochip, Zuchtbucheintrag und Wurmkur) sind im Kaufpreis enthalten, außerdem erhält er vor dem Export ein Halftertraining.

 

Preiskategorie: B

 

zurück